Presseerklärung: erste Etappe der Karawane in Amilcingo, Morelos

Am 28. Mai 2015 startet die „Karawane Mesoamerika für ein gutes Leben der Menschen im Widerstand“ mit einem einwöchigen Besuch der Gemeinde Amilcingo – die die Enteignung nativer Gemeinden aber auch den Kampf und den Widerstand zur Verteidigung von Land, Wasser und Leben widerspiegelt.

Das Bündnis „Kollektive in Aktion“ bietet Workshops zu alternativen Technologien (Komposttoiletten, fahrrad-angetriebenen Mühlen, fahrradangetriebenen Entkernern) sowie zu freien Medien (Fotojournalismus und komunitäres Fernsehen) an. Die Stencil-Workshops im Sinne des visuellen Widerstands beinhalten die Gestaltung von Wandbildern. Und schließlich werden gemeinsam mit der Gemeinde regionale Karten erarbeitet, die hilfreich sind beim Wieder-erkennen der Ressourcen und der Verteidigung ihres Territoriums.

Amilcingo, ist Teil der Gemeinde Temoac und liegt im Bundesstaat Morelos, circa 40 Kilometer entfernt vom Vulkan Popocatépetl. Damit ist es eine der Gemeinden, die direkt vom „Proyecto Integral Morelos“ (PIM) betroffen sind, das den Bau eines Wärmekraftwerks, eines Wasserversorgungssystems und einer Gasleitung umfasst. Letztere befindet sich direkt unterhalb der Felder des Dorfes. Die Gasleitung, die durch Amilcingo verläuft, soll laut Planung eine Länge von 160 Kilometer erreichen und durch die drei Bundesstaaten Puebla, Morelos und Tlaxcala verlaufen.                       Einer der Hauptgründe, weshalb dieses Projekt undurchführbar und in höchstem Maße risikobelastet ist, liegt darin, dass die Leitung durch eine Zone aktiver Vulkane verläuft. Die Gasleitung soll täglich an die zehntausend Liter Gas von Tlaxca (Bundesstaat Tlaxcala) bis in die geplanten Wärmekraftwerke in Huexca (Bundesstaat Morelos) transportieren. Letztlich ist die mittelfristige Idee des übergreifenden Projektes, die Schaffung eines Industrieparks in der gesamten östlichen Region von Morelos. Diese Pläne, die vermeintliches Wachstum fördern sollen, bedeuten für die Bewohner_Innen der Region in Wirklichkeit Enteignung, Umweltverschmutzung, Tod, Krankheit und Zerstörung.

Als Reaktion auf die Durchführung dieses Projektes hat sich in den Bundesstaaten Morelos, Puebla und Tlaxcala die FPDT-MPT –Frente de Pueblos en Defensa de la Tierra y Agua (Front der Völker in Verteidigung von Land und Wasser) gegründet. Im Zuge des Widerstands gegen die Bauarbeiten an der Gasleitung, haben die Betreiber_Innen der Gemeindeländereien von Amilcingo den Baustopp gefordert und die Arbeiter gebeten, nicht weiter zu graben. Trotz des auf sie ausgeübten Drucks und der Schikanen haben sie zu keinem Zeitpunkt ihre Genehmigung für solch ein Projekt gegeben.

Bereits 2013 wurde das „radio comunitaria Amiltzinko“ gegründet – als Medium zur Sammlung und Verbreitung der Geschichte des Dorfes, seiner Kämpfe und aktuellen Konflikte. Im Gegenzug auf die Verteidigung ihres Gebiets, reagieren die Regierungen von Puebla und Morelos mit Kriminalisierung, Repression, Anfeindungen und Drohungen gegen die Gemeinden, ihre führenden Kräfte, Aktivist_Innen und Menschenrechtsverteidiger_Innen. Seit 2014 haben sich die Verfolgung und die Verhaftungen diverser Genossen in Puebla verschärft. Am 13. April 2014 sind Kommunal- und Bundespolizei in Amilcingo eingedrungen, um den Widerstand der Bewohner_Innen zu verhindern. Daraufhin hat sich die Gemeinde organisiert, sich gegen die Polizei gewehrt und sie aus dem Dorf zu vertrieben.

Die Menschen in Amilcingo sind „Guerreros“, die im gesamten Osten des Staates respektiert werden und von denen man sagt, dass sie jederzeit bereit sind, zu kämpfen. Es ist zwar ein kleines Dorf, aber mit einer großen Geschichte des Kampfes, der Solidarität und der Verteidigung ihres Territoriums.

Eine Welt, in die viele Welten passen!

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s